Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wladimir Putin

© über dts Nachrichtenagentur

25.09.2013

Greenpeace Putin nimmt gefangene Aktivisten etwas in Schutz

Die Aktivisten seien „eindeutig keine Piraten“.

Moskau – Präsident Wladimir Putin hat im Rahmen des am Mittwoch tagenden Arktis-Forums in Nordsibirien die 30 derzeit im russischen Gefängnis sitzenden Greenpeace-Aktivisten in Schutz genommen. Die Aktivisten der Greenpeace-Flotte „Arctic Sunrise“ seien „eindeutig keine Piraten“, erklärte Putin nach Vorwürfen der Staatsanwaltschaft.

Dennoch betonte der Kremlchef auch, dass die Umweltschützer mit der versuchten Einnahme einer russischen Ölplattform vergangene Woche gegen internationale Rechtsnormen verstoßen hätten. Greenpeace beharrt darauf, dass die Protestaktion vollkommen friedlich verlaufen sei.

Die Strafverfahren gegen die Umweltschützer laufen derzeit noch. „Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Festgenommenen gegenseitig belasten. Sobald alle ausländische Bürger einen Anwalt und einen Dolmetscher haben, werden sie verhört“, sagte Behördensprecher Wladimir Markin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/greenpeace-putin-nimmt-gefangene-aktivisten-etwas-in-schutz-66302.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen