Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Büro von rumänischem Umweltminister gestürmt

© AP, dapd

31.01.2012

Greenpeace Büro von rumänischem Umweltminister gestürmt

Hintergrund ist eine umstrittene Goldmine in Transsilvanien.

Bukarest – Dutzende Greenpeace-Aktivisten haben aus Protest gegen eine umstrittene Goldmine in Transsilvanien das Büro des rumänischen Umweltministers Laszlo Borbely gestürzt. Zwei von ihnen hätten sich dort an einen Heizkörper gekettet, sagte der Minister am Dienstag.

Demnach drangen rund 30 Aktivisten am Morgen in das Gebäude ein, um von Borbely Antworten zu der geplanten Mine zu fordern. Nach fünf Stunden hätten sie das Ministerium schließlich friedlich verlassen, sagte der Minister.

Gegner des Projekts befürchten Gefahren durch den Einsatz von Zyanid bei der Goldgewinnung. Befürworter halten dagegen, der Betrieb der Mine werde Arbeitsplätze schaffen und für Investitionen aus dem Ausland sorgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/greenpeace-aktivisten-stuermen-buero-von-rumaenischem-umweltminister-37254.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen