Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.12.2009

Greenpeace-Aktivisten fordern EU zur “Rettung” des Klimagipfels auf

Brüssel – Greenpeace-Aktivisten haben heute in Brüssel die Teilnehmer des EU-Gipfeltreffens an ihre Verantwortung für das Gelingen der Klimakonferenz in Kopenhagen erinnert. Den Umweltschützern ist es gelungen, sich mit einem Kleinbus und zwei weiteren Autos in die Wagenkolonne der Staats- und Regierungschefs einzureihen. Mit dem Konvoi gelangten sie dann bis zum VIP-Eingang des Ministerrates, wo sie ihre Banner mit der Forderung „EU: Rettet Kopenhagen“ entrollten. Joris den Blanken von Greenpeace kritisierte weiterhin, dass die EU ihre Vorreiterrolle im Klimaschutz aufgebe: „Sie müssen aufhören zu blockieren, müssen ihre Ziele hochschrauben und mit dem Stand der Wissenschaft in Einklang bringen“. Die EU-Regierungschefs beraten ab heute auf einem zweitägigen Treffen in Brüssel über ihre Positionen für den Klimagipfel in Kopenhagen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/greenpeace-aktivisten-fordern-eu-zur-rettung-des-klimagipfels-auf-4662.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen