Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

28.10.2010

Greenpeace-Aktivisten besetzen CDU-Zentrale in Berlin

Berlin – Greenpeace-Aktivisten haben am Donnerstagmorgen das Dach des Konrad-Adenauer-Hauses, der CDU-Zentrale, in Berlin besetzt. Dort haben sie ein riesiges Protestplakat aufgehängt. Wie die Aktivisten wenige Stunden vor der Bundestag-Abstimmung über längere Atomlaufzeiten die CDU-Geschäftsstelle „erobern“ konnten, ist bisher nicht bekannt.

Polizeikräfte vor Ort haben die Protestierenden aufgefordert, das Gebäude zu räumen. Die Anhänger der Umweltorganisation brachten an der Fassade der Parteizentrale ein Transparent mit der Aufschrift „CDU: Politik für Atomkonzerne“ an. Das Plakat zeigt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Vorstandsvorsitzenden des Energiekonzerns RWE, Jürgen Großmann. Das Konrad-Adenauer-Haus ist die Bundesgeschäftsstelle der CDU im Ortsteil Tiergarten im Berliner Bezirk Mitte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/greenpeace-aktivisten-besetzen-cdu-zentrale-in-berlin-16562.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen