Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Times Square in New York

© dts Nachrichtenagentur

10.08.2012

USA Gratis-Vibratoren verursachen Verkehrschaos

Werbeaktion von den New Yorker Behörden nach nur 40 Minuten beendet.

New York – Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat ein US-Kondomhersteller durch das Verteilen von kostenlosen Vibratoren ein Verkehrschaos verursacht. Wie die „New York Post“ berichtet, wurde die Werbeaktion am Mittwochabend von den New Yorker Behörden nach nur 40 Minuten beendet. Die Firma verteilte die Vibratoren an Ständen die wie Hotdog-Buden aussahen. Schon beim Aufbau der Stände hatten sich Menschen in langen Schlangen angestellt.

Durch das vorzeitige Beenden der Werbeaktion konnte der Kondomhersteller nur ein paar Hundert Menschen mit den Vibratoren beglücken. Der New Yorker Bürgermeister Mike Bloomberg gab jedoch dem Protest der Bürger nach und gab dem Kondomhersteller die offizielle Erlaubnis die Marketingaktion später am Tag fortzuführen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gratis-vibratoren-verursachen-verkehrschaos-55853.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen