Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.09.2009

Grafikkarte als PC-Turbo – Zeit sparen beim Videokodieren

(pressebox) – Wer HD-Filme in andere Formate konvertiert, setzt selbst topaktuelle PCs für Stunden außer Gefecht. Die passende Grafikkarte kann das Vorhaben jedoch um ein Vielfaches beschleunigen. Bei der Software hat der Anwender die Wahl, das Ergebnis detailliert zu beeinflussen oder mit wenigen Klicks zum Ziel zu kommen, so das Computermagazin c’t in der aktuellen Ausgabe 20/09.

Das schon weit verbreitete Videoformat MPEG-4 AVC gilt momentan als das mit der effizientesten Kompression. Damit kann man HD-Filme für mobile Abspielgeräte, für die Archivierung auf DVDs oder auch für Web-Anwendungen kodieren und die Dateigröße drastisch verkleinern.

Doch zum Kodieren eines HD-Films braucht man viel Geduld. Auch hochmoderne PCs benötigen bis zum Vierfachen an Zeit, die der Film selbst eigentlich dauert. Abhilfe schafft, wer die Power seiner Grafikkarte einsetzt, die den Prozessor bei der Rechenarbeit unterstützt. Die beiden Grafikkartenhersteller Nvidia und AMD/ATI haben mit CUDA und Stream Lösungswege im Angebot, die mithilfe spezieller Videokonvertierungssoftware immens Zeit einsparen. „Einen Standard-PC mit aktuellem Zweikern-Prozessor sollte man bei begrenztem Budget also besser mit einer neuen Grafikkarte ausstatten, als in einen aktuellen Prozessor zu investieren“, rät c’t-Redakteur Dr. Volker Zota Nutzern, die ihren Rechner aufrüsten wollen. Im Test hat sich gezeigt, dass Nvidia als Hardwarebeschleuniger derzeit meist noch besser funktioniert, AMD/ATI hat noch Probleme bei der Zusammenarbeit mit passender Software.

Videokonverter, die Filme per Knopfdruck umwandeln, haben oft vorgefertigte Profile und machen es den Nutzern besonders einfach. So etwa der Badaboom Media Converter, der sowohl durch seine Bedienung, die Kodiergeschwindigkeit und die Bildqualität überzeugt. Bei Profiprogrammen kann man in den Einstellungen viele Fehler machen, aber auch mehr Einfluss auf das Endergebnis nehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grafikkarte-als-pc-turbo-zeit-sparen-beim-videokodieren-1551.html

Weitere Nachrichten

Elektroauto an einer Strom-Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

Ford Deutschland-Chef will künftig stärker auf Elektromobilität setzen

Der neue Ford-Deutschland-Chef Gunnar Herrmann will künftig noch stärker auf das Thema Elektro-Mobilität setzen. Der US-Autobauer wolle bis zum Jahr 2021 ...

Matthias Höhn

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesgeschäftsführer der Linken „Wir wollen zehn Prozent plus X“

Der Bundesgeschäftsführer der Linken, Matthias Höhn, glaubt, dass seine Partei bis zur Bundestagswahl noch zulegen wird: "Wir wollen zehn Prozent plus X ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Wahl in Großbritannien Juncker glaubt nicht an zügigen Beginn der Brexit-Verhandlungen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker glaubt nach dem Ausgang der Wahl in Großbritannien und dem Verlust der absoluten Mehrheit von Premierministerin ...

Weitere Schlagzeilen