Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

11.12.2010

Gottschalk erwartet nach „Wetten, dass..?“-Unfall Folgen für sich

Mainz – ZDF-Entertainer Thomas Gottschalk rechnet nach dem schweren Unfall seines Wett-Kandidaten mit Folgen für die Show, aber auch sich selbst: „Natürlich wird es Konsequenzen geben.“ Aber was immer dabei herauskomme, „es trifft mich zu einem Zeitpunkt meiner Entertainer-Karriere, an dem ich es mit Fassung tragen kann“. Gottschalk mahnt allerdings auch: „Wir können keine vorschnellen Entscheidungen treffen, die wir in einigen Wochen vielleicht wieder revidieren müssten“, sagte er in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“.

Er sei indes „nicht mal im Ansatz bereit, meine berufliche Zukunft oder die der Sendung zu diskutieren“ bevor das Schicksal des verunglückten Kandidaten endgültig klar sei. Gottschalk weiter: „Ich empfinde Verantwortung, weil der Unfall in einer Show passiert ist, für die ich seit Jahrzehnten stehe. ,Wetten, dass..“‘ ist meine Sendung, und ich spreche von meinen Kandidaten. Also geschieht alles auch unter meiner Verantwortung, obwohl ich mich natürlich auf die Redaktion und unsere technischen Fachleute verlassen muss.“

Der Entertainer selbstkritisch: „Wenn ich gedanklich alle ,Wetten, dass..“‘-Sendungen durchgehe, die ich in 23 Jahren moderiert habe, bestand womöglich in mehr Fällen Lebensgefahr, als es mir aus heutiger Sicht lieb sein kann.“ Andererseits sagt Gottschalk auch: „Jedes Ski- oder Formel-1-Rennen halte ich für tausendmal gefährlicher als das, was bislang bei uns zu sehen war. Für mich ist jeder Snowboard-Sprung ein potentieller Suizidversuch.“ Bei seinen eigenen beiden Söhnen hätte er „alles versucht“, so eine waghalsige Aktion „zu verhindern“. Er wisse aber auch, „wie schwierig es ist, jungen Leuten zwischen 20 und 30 etwas auszureden, was die sich in den Kopf gesetzt haben“.

Unter besonderem Quotendruck fühlt sich der ZDF-Star nicht: „Wir standen nie unter Quoten-, sondern allenfalls unter Leistungsdruck. Wie oft musste ich mir in den Medien den Vorwurf gefallen lassen: lahme Wetten, dumme Sprüche. Für die Sprüche bin und bleibe ich verantwortlich. Aber dieselben Kritiker, die uns bislang für unfähig hielten, den Ansprüchen einer modernen Unterhaltungssendung zu genügen, werfen uns nun vor, zu weit gegangen zu sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gottschalk-erwartet-nach-wetten-dass-unfall-folgen-fuer-sich-17923.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen