Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

„Benedikt ist nicht unfehlbar

© dapd

11.02.2013

Kirchenkritiker „Benedikt ist nicht unfehlbar“

Der Kirchenkritiker fordert eine zeitliche Begrenzung des Pontifikats.

Saarbrücken – Der Saarbrücker Kirchenkritiker Gotthold Hasenhüttl fordert nach dem angekündigten Rücktritt von Papst Benedikt XVI. eine zeitliche Begrenzung des Pontifikats. Mit seiner Entscheidung relativiere der Papst das höchste Kirchenamt, sagte Hasenhüttl der „Saarbrücker Zeitung“ (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht. „Benedikt ist nicht unfehlbar bis zum Ende und der Papst ist nicht bis auf Lebenszeit Papst“, sagte Hasenhüttl. Papst Benedikt XVI. hatte am Montag angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen aus dem höchsten Kirchenamt zu scheiden.

Hasenhüttl plädierte dafür, das Amt auf fünf Jahre mit der Möglichkeit auf eine Wiederwahl zu begrenzen. Der Saarbrücker Theologe war 2010 aus der katholischen Kirche ausgetreten. Zuvor war Hasenhüttl vom Priesteramt suspendiert worden, nachdem er auf dem Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin die Kommunion an Protestanten verteilt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gotthold-benedikt-ist-nicht-unfehlbar-59966.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen