Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.05.2010

Gordon Brown tritt von seinem Amt als Labour-Chef zurück

London – Der britische Premierminister Gordon Brown hat gerade seinen Rücktritt als Labour-Chef bekannt gegeben. Ein Nachfolger soll bis zum Parteitag im September gefunden werden. Brown hatte in einer Stellungnahme sowohl seinen Rückzug von der Parteispitze als auch die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit den Liberaldemokraten angekündigt.

Bei der Wahl am vergangenen Donnerstag hatten die Konservativen die meisten Stimmen erhalten. Nach der Auszählung von 648 von insgesamt 650 Wahlkreisen erreichten sie 306 Sitze im Parlament, die Labour-Partei 258 Sitze und die Liberaldemokraten 57 Sitze. Für eine absolute Mehrheit im britischen Unterhaus sind 326 Sitze nötig. Seit 1974 hatte somit erstmals keine der Parteien eine klare Mehrheit erzielt. Bereits im Vorfeld der Wahlen hatten die Liberalen erklärt, dass eine Koalition mit Labour nur in Frage käme, wenn Brown nicht mehr an deren Spitze stehe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gordon-brown-tritt-von-seinem-amt-als-labour-chef-zurueck-10355.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen