Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.12.2009

Google will UNO im Kampf gegen Abholzung unterstützen

Mountain View – Der Internetriese Google will die UNO im Kampf gegen die globale Klimaerwärmung unterstützen. Auf der Klimakonferenz in Kopenhagen hat das Unternehmen gestern eine neue Plattform vorgestellt, mit der effektiver illegale Abholzung überwacht werden soll, teilte Google in seinem Blog mit. Dazu stellt die Funktion ständig aktualisierte Satellitenbilder von Wäldern bereit, in denen abgeholzte Flächen rot hervorgehoben werden. Die Nutzer können so genau verfolgen, welche Waldflächen in bestimmten Zeiträumen abgeholzt wurden. Die UNO wird nun darüber entscheiden, ob sie die Funktion in ihr geplantes REDD-Programm zum Kampf gegen durch Abholzung verursachte Emissionen integriert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-will-uno-im-kampf-gegen-abholzung-unterstuetzen-4695.html

Weitere Nachrichten

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU 2015

© Claude Truong-Ngoc / Wikimedia Commons - CC BY-SA 3.0

Grenzverkehr Kramp-Karrenbauer fordert „mautfreien Korridor“

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat für Bundesländer mit Grenzverkehr einen "mautfreien Korridor" gefordert. "Wir fordern, ...

Weitere Schlagzeilen