Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.02.2010

Google will Software von Drittanbietern online verkaufen

Mountain View – Der US-Internetriese Google will offenbar in Zukunft online Geschäftssoftware von Drittanbietern verkaufen. Wie das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf dem Unternehmen nahestehende Personen berichtet, handele es sich bei der angebotenen Software um zusätzliche Programme für die Google Apps, wie etwa Google Mail, Google Calender oder Google Docs. Bereits jetzt bietet Google über sein Projekt Solutions Marketplace den Produkten von Drittanbietern eine Plattform, Interessierte müssen sich für den Kauf dieser Programme allerdings direkt an die Anbieter wenden. Dieser Zwischenschritt solle nun offenbar entfallen. Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte den Bericht zunächst nicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-will-software-von-drittanbietern-online-verkaufen-6549.html

Weitere Nachrichten

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Erdogan plant neue Großkundgebung in Deutschland

Der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan will angeblich unmittelbar nach dem G20-Gipfel eine Großkundgebung in Deutschland abhalten. Das berichtet die ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Hamburg Polizei will G20-Protestcamp weiterhin verbieten

Die Hamburger Polizei will das G20-Protestcamp trotz der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts verbieten. "Die Versammlungsbehörde hält das Camp im ...

Cristiano Ronaldo Portugisische Nationalmannschaft

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Elfmeterdebakel für Portugal Chile steht im Confed-Cup-Finale

Beim Confed Cup in Russland hat Chile das erste Halbfinale gegen Portugal mit 3:0 im Elfmeterschießen gewonnen. Chiles Torwart Claudio Bravo hielt ...

Weitere Schlagzeilen