Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google will in Fernsehmarkt vorstoßen

© dts Nachrichtenagentur

04.11.2011

Google Google will in Fernsehmarkt vorstoßen

Mountain View – Der US-Internetriese Google plant einem Medienbericht zufolge den Vorstoß in den TV-Markt. Wie das „Wall Street Journal“ meldet, verhärten sich Gerüchte um den Einstieg ins Fernsehgeschäft aufgrund eines Testprojektes mit dem Namen „Google Fiber“. Demnach sollen zwei US-Städte mit Glasfaserkabeln ausgestattet werden, die eine 100 Mal schnellere Geschwindigkeit als herkömmliche Internetverbindungen erreichen und somit datenintensive Inhalte schneller eingespeist werden können.

Zuvor hatte Google die Online-Video-Plattform „Google TV“ aus der Taufe gehoben, auf der kürzlich 100 neue Kanäle geschaltet worden sind. Den Gerüchten Nahrung geben laut „WSJ“ Gespräche zwischen Google und TV-Unternehmen wie Disney, Warner oder Discovery. Offizielle Bestätigungen der Unternehmen liegen bislang nicht vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-will-in-fernsehmarkt-vorstossen-30347.html

Weitere Nachrichten

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Weitere Schlagzeilen