Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.03.2010

Google will Datenschutz mit Plug-In verbessern

Mountain View – Der US-Internetriese Google arbeitet derzeit an einem Plug-In, das den Datenschutz der Internetnutzer verbessern soll. Dabei soll es sich um eine Browser-Erweiterung handeln, die verhindert, dass Internetnutzer beim Surfen auf einer Website, die Nutzerdaten per Google Analytics zählt, erfasst werden. Die Funktion soll bereits in den kommenden Wochen weltweit verfügbar sein, teilte Amy Chang, Produktmanagerin bei Google Analytics, mit. Der Analytics-Dienst erfasse nach Angaben von Chang keine Informationen, die auf die Identität des Internetnutzers schließen lassen. Man wolle den Nutzern dennoch freie Hand über ihre Daten geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-will-datenschutz-mit-plug-in-verbessern-8516.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen