Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

02.09.2010

Google veröffentlicht zum Jahrestag Update des Browsers “Chrome”

Mountain View – Google bringt zum zweiten Jahrestag des hauseigenen Browsers „Chrome“ ein Update auf den Markt. Das US-Internetunternehmen hat inzwischen für die gängigsten Betriebssysteme, Windows, Mac und Linux eine Version von „Chrome“ auf den Markt gebracht. Dem Unternehmen zufolge arbeite man stetig daran den Browser schneller, einfacher und sicherer zu machen. Mittlerweile bietet Google mehr als 6.000 Erweiterungen für „Chrome“ an, darunter vor allem Sicherheitssysteme, die beispielsweise den Internetnutzer vor Phishing- oder Malware warnen sollen.

Heute veröffentlicht Google eine neue, stabiler Version des Browsers. „Chrome“ soll nach Angaben von Google dreimal so schnell sein, als noch zum Start vor zwei Jahren. Mit dem Chrome Web Store, will das Unternehmen den Zugang zu verschieden Applikationen einfacher gestalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-veroeffentlicht-zum-jahrestag-update-des-browsers-chrome-14185.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen