Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

15.06.2010

Google und FIFA arbeiten für Fußball-WM zusammen

Mountain View/Zürich – Der US-Internetriese Google und der internationale Fußballbund FIFA arbeiten für die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft zusammen. Gemeinsam wolle man den Fans mit speziellen Features ermöglichen, „den Weg ihres Lieblingsteams durch das Turnier zu verfolgen“, teilten die Partner mit.

So bietet Google für seinen Browser Chrome etwa eine WM-Erweiterung an, die den Fans einen Live-Feed der WM-Ergebnisse sowie Nachrichten und Spielstatistiken liefert. Damit erhalten die Fußballbegeisterten beispielsweise sofort eine Benachrichtigung, wenn ihre Lieblingsmannschaft ein Tor schießt. Sucht man in der üblichen Google-Suchmaschine etwa nach „Weltmeisterschaft“ erhält man zuerst die aktuellen Spielstände und Spielpaarungen und Links auf Berichte der FIFA.

Nutzer der personalisierten Startseite iGoogle können sich diese auch extra auf ihre Lieblingsmannschaft einstellen und erhalten so die neuesten Informationen. Über den Kartendienst Google Street View können sich die Fans schließlich die Stadien und Austragungsorts in Realfotos und sogar 3D ansehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-und-fifa-arbeiten-fuer-fussball-wm-zusammen-10843.html

Weitere Nachrichten

Polizei im Fußball-Stadion

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball-Gewalt Pistorius will Politik der „maximalen Abschreckung“

Der bei SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für das Thema innere Sicherheit zuständige Boris Pistorius fordert angesichts der jüngsten Gewaltexzesse in ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

WM in Katar DFB-Chef Grindel schließt Boykott nicht aus

DFB-Chef Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM in Katar 2022 nicht grundsätzlich ausgeschlossen: "Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der ...

Timo Werner RB Leipzig

© über dts Nachrichtenagentur

DFB Nationalmannschaft reist ohne Werner nach Dänemark

Timo Werner wird aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden nicht mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Kopenhagen reisen. Der Stürmer von RB Leipzig ...

Weitere Schlagzeilen