Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

16.07.2010

Google-Studie Brasilien und Deutschland am Fußball-verrücktesten

Mountain View – Brasilien ist offenbar das Land mit den Fußball-verrücktesten Internetnutzern, gefolgt von Deutschland. Der Internet-Gigant Google verglich die Nutzung der Suchmaschine während der Spiele der jeweils eigenen Mannschaft mit dem sonst üblichen Suchvolumen zur gleichen Tageszeit in den teilnehmenden Ländern.

In Brasilien ging die Suchmaschinennutzung beispielsweise beim Spiel gegen Nordkorea ab etwa zwei Stunden vor Beginn schon signifikant zurück und war zum Anstoß auf etwa die Hälfte eingebrochen. In der Halbzeiten wurde wohl vielfach schnell etwas „gegoogelt“, dann gab es kleine Spitzen. Erst etwa eine Stunde nach dem Spiel war der „Traffik“ wieder auf dem normalen Niveau. In Deutschland war der Einbruch im Schnitt am zweitstärksten, die Niederlande landen auf Platz 3.

Auf den weiteren Plätzen folgen Südkorea, Uruguay, Spanien, Algerien und Südafrika. Die Internetnutzer in den USA blieben von den WM-Spielen komplett unbeeindruckt und zeigten praktisch keinerlei anderes Nutzungsverhalten. In Honduras und Nordkorea wurde während der Spiele der eigenen Mannschaft hingegen sogar verstärkt zur Google-Suche gegriffen.

Weitere Ergebnisse der Auswertung: Abgesehen vom Finale verursachte die Partie zwischen Deutschland und England im Achtelfinale weltweit die stärksten Ausschläge im Suchverhalten. In Lateinamerika war der Rückgang des Suchvolumens zu Spielbeginn abrupt, während er in Europa früher einsetzte und langsam voran schritt. Nach dem WM-Finale wurde weltweit am häufigsten nach Spaniens David Villa gesucht, so Google.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-studie-brasilien-und-deutschland-am-fussball-verruecktesten-11964.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen