Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

12.08.2010

Google Street View Online-Formular bis zum 15.09. verfügbar

Hamburg – Das Online-Formular, in dem Internetnutzer vorab bei Google Street View Anträge auf die Unkenntlichmachung von Häusern und Wohnungen stellen können, ist bis zum 15. September verfügbar. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zuvor hatte Google irrtümlicherweise noch den 14. September 2010 als Fristende genannt. Für den Postweg gilt weiterhin der 21. September als Frist.

Der Online-Widerspruch gilt für die 20 Städte, die von Anfang an bei Google Street View in Deutschland verfügbar sein werden. Für alle anderen deutschen Städte und Gemeinden wird das Online-Formular bis ins nächste Jahr online zur Verfügung stehen, um auch in allen anderen deutschen Städten und Gemeinden die Vorab-Unkenntlichmachung von Bildern zu ermöglichen, bevor Street View für diese Städte und Gemeinden freigeschaltet wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-street-view-online-formular-bis-zum-15-09-verfuegbar-12943.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei und Sicherheitskräfte in Tarnhemden

© über dts Nachrichtenagentur

Erklärung „Islamischer Staat“ reklamiert Anschlag in London für sich

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" reklamiert den Terroranschlag von London für sich. Eine entsprechende Erklärung wurde über den Internetkanal der ...

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Hessen Zwei Verletzte bei Brand von Asylbewerberheim

Beim Brand einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Vogelsbergkreis sind am Sonntag zwei Bewohner verletzt worden. Zu der Brandursache wollte die Polizei ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

London 21 Menschen nach Terroranschlag in kritischem Zustand

Nach dem Terroranschlag in London sind 21 Verletzte in "kritischem Zustand". Das sagte Polizeisprecher Mark Rowley am Sonntagnachmittag in London. 15 ...

Weitere Schlagzeilen