Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google-Nutzer am Computer

© dts Nachrichtenagentur

24.04.2012

Cloud-Computing Online-Speicher „Google Drive“ vorgestellt

Auf die Daten könne von überall zugegriffen werden.

Mountain View – Der Internetkonzern Google hat den Cloud-Speicher „Google Drive“ vorgestellt. Damit stellt die Website ihren Nutzern, ob Privatkunden oder Unternehmen, kostenlosen Online-Speicher mit Platz für fünf Gigabyte Daten zur Verfügung.​

Google Drive ist den Angaben zufolge „ein zentraler Ort“ im Netz, an dem die User „Inhalte erstellen, gemeinsam nutzen“ und „zeitgleich bearbeiten“ können. Beispielsweise könne mit dem neuen Dienst „in Echtzeit an Dokumenten, Kalkulationstabellen und Präsentationen“ arbeiten. Zudem kann man Benachrichtigungen erhalten, ob und wann „andere Anmerkungen zu gemeinsam bearbeiteten Dateien machen“. Google Drive ist dabei mit den anderen Anwendungen eng verknüpft, sodass Inhalte mit Schlüsselbegriffen gesucht werden können. Auf die Daten könne von überall zugegriffen werden.

Für noch mehr Speicherplatz könnte auf 25 GB (für 2,49 US-Dollar pro Monat), 100 GB (für 4,99 US-Dollar pro Monat) oder sogar auf 1 TB (für 49,99 US-Dollar pro Monat) aufgestockt werden. Wenn ein Upgrade auf ein bezahltes Konto durchführt wird, werde der Speicherplatz für das Google-Mail-Konto ebenfalls auf 25 GB erweitert. Das Programm müsse dazu auf dem Computer oder dem Smartphone installiert werden. Im Laufe der nächsten Wochen soll auch ein App für iOS-Geräte online gestellt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-stellt-speicherdienst-google-drive-vor-52327.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen