Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

11.01.2012

Google Personalisierte Suche „Your World“ gestartet

Google-Suche noch enger mit dem Netzwerk Google-Plus verzahnt.

Mountain View – Der US-Internetriese Google hat am Dienstag, vorerst nur für englischsprachige Nutzer, eine stärker personalisierte Version der Google-Suche gestartet. Der überarbeitete Such-Algorithmus durchstöbert künftig auch private Inhalte wie etwa Fotoalben. Durch diese Maßnahme wird die Google-Suche noch enger mit dem Netzwerk Google-Plus verzahnt. Das Unternehmen verspricht sich dadurch einen positiven Schub für sein Netzwerk, welches in enger Konkurrenz zu Facebook steht.

Auch beim Kurznachrichtendienst Twitter stößt „Your World“ auf Kritik. Der Chef-Justitiar, Alex Macgillivray, nannte die Neuerung „einen schlechten Tag für das Internet“. Zudem werde es für Nutzer angeblich schwieriger Echtzeit-Nachrichten zu finden.

In einer ersten Reaktion gab man sich bei Google „überrascht“. Inhalte von Google+ würden gegenüber dem Microbloggingdienst und Facebook keineswegs bevorzugt, erklärte Google-Chef Eric Schmidt.

Die deutschsprachige Version von Google „Your World“ soll laut Google-Manager Amit Singhal ebenfalls in Kürze zur Verfügung stehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-startet-personalisierte-suche-your-world-33476.html

Weitere Nachrichten

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Weitere Schlagzeilen