Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google startet neuen Musikdienst

© dts Nachrichtenagentur

17.11.2011

Google Google startet neuen Musikdienst

Los Angeles – Die Internetkonzern Google hat am Mittwochabend seinen neuen Musikdienst Google Music vorgestellt. Bei der Präsentation in Los Angeles wurde die Beta-Phase des neuen Dienstes offiziell beendet, der somit für jeden Kunden in den USA offen steht. Das kostenlose Google-Feature wird eng mit dem mobilen Betriebssystem Android zusammenarbeiten.

Mit Google Music können Nutzer bis zu 20.000 Musikstücke in die Google-Cloud laden, um diese dann von anderen Geräten wieder direkt streamen zu können. Mit dem Musikdienst ist es dem Nutzer möglich, seine Musik zu verwalten und Wiedergabelisten anzulegen – sowohl online auf einer Webseite, als auch offline über einen Client. Der Internet-Riese möchte mit Google Music den direkten Konkurrenten Apple die Marktführerschaft abnehmen, der für den Dienst iTunes Match eine jährliche Gebühr erhebt. Google Music wird es zunächst nur in den USA geben, ein Veröffentlichungstermin für Deutschland steht noch aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-startet-neuen-musikdienst-30561.html

Weitere Nachrichten

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Weitere Schlagzeilen