Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.12.2009

Google spendet 20 Millionen US-Dollar

San Francisco – Der Internetkonzern Google spendet zu Weihnachten nach eigenen Angaben 20 Millionen US-Dollar (rund 14 Millionen Euro) an gemeinnützige Organisationen. Das teilte Google seinen Werbekunden und Geschäftspartnern mit. Diese hatten in den letzten Jahren selbst kleine Geschenke bekommen, gehen dieses Jahr aber leer aus. Die Hilfsorganisationen würden 2010 mit dem „schwierigsten Jahr seit Jahrzehnten“ rechnen. Deswegen wolle Google denen helfen, die anderen helfen, hieß es in der Begründung. Zu den Begünstigten zählen Hilfsorganisationen zahlreiche große und kleine Organisationen wie Feeding America, Smile Train, Care, der World Wildlife Fund, Reporter ohne Grenzen, Australian Indigenous Mentoring Experience oder die Tzu Chi Foundation.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-spendet-20-millionen-us-dollar-5291.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen