Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google+ soll Musik-Feature erhalten

© dts Nachrichtenagentur

22.10.2011

Google Google+ soll Musik-Feature erhalten

Mountain View – Das Onlinenetzwerk Google+ des US-Internetriesen Google soll Medienberichten nach ein Musik-Feature erhalten. Das berichtet die „New York Times“ unter Berufung auf mit den Plänen des Unternehmens vertraute Quellen. Demnach solle der neue Musikdienst des Internetriesen, Google Music, mit dem sozialen Netzwerk verbunden werden. Auf Google Music können die Nutzer mp3-Musikdateien kaufen und herunterladen, ähnlich dem Konzept von iTunes oder Amazon.

In Zukunft sollen die Käufer die Downloads dann auf Google+ bewerten, ihren Freunden empfehlen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, die Songs anzuhören. In den vergangenen Tagen wurden bereits die Pläne für Google Music bekannt. Wann der Download-Store startet, wurde noch nicht offiziell bekannt gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-soll-musik-feature-erhalten-29911.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen