Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.04.2010

Google nutzt erneut Ziegen als Rasenmäher

Mountain View – Der US-Internetriese Google nutzt erneut eine ungewöhnliche Methode, um den Rasen vor seiner Zentrale im kalifornischen Mountain View zu pflegen. Mehr als 200 Ziegen wurden nach Angaben des Unternehmens auf das Rasenstück gebracht. Die Tiere werden etwas mehr als eine Woche auf der Wiese bleiben und dabei das hochgewachsene Gras abfressen. Google will damit Kohlenstoffdioxid einsparen, zudem verringert sich die Lärmbelastung durch Rasenmäher und die Ziegen düngen den Rasen quasi während ihrer „Arbeit“. Der Suchmaschinenriese hatte bereits im vergangenen Jahr auf diese ungewöhnliche Methode zur Landschaftspflege zurückgegriffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-nutzt-erneut-ziegen-als-rasenmaeher-9777.html

Weitere Nachrichten

Dieter Zetsche

© kandschwar / CC BY 3.0

Diskussion mit Daimler-Chef Grüne hoffen auf Schub für Null-Emissions-Autos

Die Grünen hoffen auf einen neuen Schub für Öko-Autos durch die Diskussion mit Daimler-Chef Dieter Zetsche, der am nächsten Sonntag zu ihrem ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

BKA 2016 bereits 832 Angriffe gegen Flüchtlingsheime

Trotz sinkender Flüchtlingszahlen nehmen die Straftaten gegen Asylunterkünfte weiter zu. In den ersten zehn Monaten gab es in Deutschland 832 Angriffe ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Fraktionschef fordert „Ende der Zwei-Klassen-Medizin“

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat für den Fall einer Regierungsbeteiligung seiner Partei 2017 das Ende der Zwei-Klassen-Medizin angekündigt. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen