Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.12.2009

Google nennt häufigste YouTube-Klicks des Jahres

Mountain View – „Susan Boyle – Britains`s Got Talent“ ist in diesem Jahr das am häufigsten angesehene Video auf der Plattform YouTube. Das geht aus der Liste der weltweit meistgesehenen YouTube-Videos hervor, die Google heute erstmals veröffentlicht hat. Demnach belegt das Video „David After Dentist“, in dem ein Siebenjähriger mit den Folgen einer Betäubung beim Zahnarzt kämpft, Platz zwei. Auf dem dritten Platz folgt das Video „JK Wedding Entrance Dance“, gefolgt von „New Moon Movie Trailer“ und „Evian Roller Babies“. Der sich am schnellsten auf Youtube verbreitende Suchbegriff im Januar, dem Monat der Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama, war „inauguration“, im Dezember wurde am häufigsten nach „tiger woods“ gesucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-nennt-haeufigste-youtube-klicks-des-jahres-4890.html

Weitere Nachrichten

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Ausbau der Bundesagentur für Arbeit Arbeitgeber lehnen SPD-Plan ab

Die deutschen Arbeitgeber haben Pläne der SPD zum Ausbau der Bundesagentur für Arbeit (BA) in eine Weiterbildungsagentur für alle strikt abgelehnt. "Die ...

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Weitere Schlagzeilen