Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.11.2010

Google “Interaktives Buch” mit Hinweisen über das Internet

Mountain View – Der US-Internetriese Google will Webnutzer mit einer besonderen Methode über die Feinheiten der Onlinewelt aufklären. Die Kalifornier veröffentlichten am Donnerstag ein vom Google Chrome-Team mit HTML5 programmiertes interaktives Buch unter dem Namen „20 Things I Learned About Browsers and the Web“ (übersetzt: 20 Dinge die ich über Browser und das Netz gelernt habe“).

Die Texte, die Erklärungen zu Themen wie Cloud Computing oder Applications enthalten, sind dabei mit Bildern des deutschen Kinderbuchautors Christoph Niemann illustriert. Google will nach eigenen Angaben mit dem Internetbuch Nutzern „komplexe aber faszinierende Technologie-Konzepte“ auf einfache Weise nahe bringen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-interaktives-buch-mit-hinweisen-ueber-das-internet-17249.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen