Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.05.2010

Google gratuliert Tschaikowski mit Doodle zum Geburtstag

Mountain View – Die Internetsuchmaschine Google gedenkt heute mit einem Doodle dem russischen Komponisten Pjotr Ilijitsch Tschaikowski. Dafür hat der Internetriese sein Logo durch ein Szenenbild aus Tschaikowskis Ballett „Schwanensee“ ersetzt.

Der Komponist wurde am 7. Mai 1840, also auf den Tag genau vor 170 Jahren, geboren. Er schrieb mehrere Bühnen-, Orchester- und Klavierwerke sowie Lieder und Kammermusikstücke. Am bekanntesten sind seine Ballette „Schwanensee“ und „Der Nussknacker“. Gegen Ende seines Lebens arbeitete Tschaikowski zusätzlich als Musikkritiker. Am 6. November 1893 starb Tschaikowski im Alter von 53 Jahren überraschend in Sankt Petersburg. Bis heute ist die Ursache seines Todes nicht abschließend geklärt. Tschaikowski gilt als einer der bedeutendsten russischen Komponisten des 19. Jahrhunderts.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-gratuliert-tschaikowski-mit-doodle-zum-geburtstag-10272.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen