Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

14.07.2009

Google Friend Connect Soziale Funktionen und mehr Traffic

Google Friend Connect steht in 48 Sprachen zur Verfügung.

Google Friend Connect startet endlich auch auf Deutsch. In insgesamt 48 Sprachen bietet Googles kostenloser Social Media Baukasten zahlreiche soziale Funktionen, mit denen Webseitenbetreiber ihre Internetpräsenzen bereichern und den Traffic ihrer Seiten weiter steigern können. Die intuitiv bedienbaren Minianwendungen machen Onlineangebote noch attraktiver und erlauben den Besuchern der Seiten, auf persönliche und interaktive Art und Weise miteinander zu kommunizieren, sich auszutauschen und sich zu informieren.

Mit seinem wachsenden Fundus an Funktionen bringt Google Friend Connect die Gemeinschaft näher zusammen und verleiht der Webseite neuen Schwung. Angefangen mit einem Member Gadget, mit dem Nutzer der Seite beitreten können, über ein Comments Gadget, das die Verständigung und den Dialog erleichtert, bis zu einer gemeinsamen Music Playlist. Zur Implementierung der Funktionen benötigen die Webseitenbetreiber so gut wie keinerlei Programmierkenntnisse. Sie kopieren lediglich einen einfachen Code in ihre HTML-Seite ein.

Google Friend Connect steht unter google.com/friendconnect in 48 Sprachen zur Verfügung. Und es kommt noch besser: Die Sprache für die Website lässt sich frei wählen und ist für jede Unterseite beliebig variierbar. Alle eingefügten Gadgets, die die gewählte Sprache unterstützen, werden automatisch in dieser angezeigt. Das stellt sicher, dass sich die Friend Connect-Gadgets noch besser in die Aufmachung der Webseite integrieren und die Besucher sie ohne Fremdsprachenkenntnisse intuitiv verstehen und bedienen können.

Friend Connect wird ab sofort in folgenden Sprachen unterstützt: Arabisch, Bengalisch, Bulgarisch, Katalanisch, Chinesisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Filipino, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Gujarati, Hebräisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Kanadisch, Koreanisch, Lettisch, Lingala, Litauisch, Malaiisch, Malayalam, Marathi, Norwegisch, Oriya, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Schwedisch, Tamil, Telugu, Thai, Türkisch, Ukrainisch und Vietnamesisch.

Auf google.com/friendconnect können Webseiten-Betreiber ihre Seite einrichten. Bei der Erstellung von Gadgets für Friend Connect hilft die Dokumentation unter Localizing OpenSocial applications weiter.

Über Google Germany GmbH

Googles innovative Suchtechnologien bringen jeden Tag Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt. Gegründet wurde das Unternehmen 1998. Firmengründer Larry Page und Sergey Brin, promovierte Absolventen der Stanford University, haben Google in allen global operierenden Märkten zu einem der bedeutendsten Unternehmen im Web gemacht.

Das zielgerichtete Werbeprogramm von Google ermöglicht Unternehmen unabhängig von ihrer Größe messbare Erfolge und verbessert gleichzeitig die allgemeine Weberfahrung für die Nutzer. Neben dem Hauptsitz im kalifornischen Silicon Valley ist Google mit Büros und Niederlassungen in ganz Nordamerika, Europa und Asien vertreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pressebox / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-friend-connect-soziale-funktionen-und-mehr-traffic-561.html

Weitere Nachrichten

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Weitere Schlagzeilen