Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google Street View

© Google

24.08.2012

Street View Google fotografiert abgelegenes Inuit-Dorf

„Die Menschen glauben, dass wir in Iglus wohnen.“

Cambridge Bay – Der Internet-Gigant Google hat für seinen Dienst Street View auch das abgelegene Inuit-Dorf Cambridge Bay fotografiert. US-Medienberichten zufolge hatte sich ein Einwohner der Ortschaft mit 1.500 Einwohnern bei dem Suchmaschinenanbieter gemeldet und diesen gebeten, seinen Online-Panoramadienst auch auf das arktische Dorf auszuweiten.

„Die Menschen glauben, dass wir in Iglus wohnen und uns mit Hundeschlitten fortbewegen“, begründete der Einwohner seine Bitte. Google kam dieser nach, schickte aber anstelle eines Kamera-Autos ein speziell ausgerüstetes Fahrrad. Es sei zu kompliziert, ein Auto in das meist nur per Flugzeug zu erreichende Dorf zu transportieren, so der Internet-Gigant.

Bis die Fotos des Inuit-Dorfs im Internet zu sehen sein werden, wird es noch einige Monate dauern, da unter anderem die Gesichter der Einwohner verpixelt werden müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-fotografiert-abgelegenes-inuit-dorf-56138.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen