Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Google Doodle

© Google

21.10.2010

Google Doodle zum Geburtstag von Dizzy Gillespie

Dizzy Gillespie hätte am Donnerstag seinen 93. Geburtstag gefeiert.

Mountain View – Der US-Internetriese Google erinnert mit einem speziellen Logo an den 1993 verstorbenen US-Jazzmusiker Dizzy Gillespie. Dizzy Gillespie hätte am Donnerstag seinen 93. Geburtstag gefeiert. Gillespie zählt neben Thelonious Monk und Charlie Parker zu den Wegbereitern des Bebop. Mit seinem Schaffen beeinflusste der Musiker viele weitere Künstler wie Miles Davis, Fats Navarro oder Clifford Brown.

Google erinnert immer wieder mit sogenannten Doodles an besondere Ereignisse, wie etwa den 20. Jahrestag der Deutschen Einheit, den „Earth Day“ oder auch an den Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft und den 30. Geburtstag des Kult-Computerspiels „Pacman“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-erinnert-mit-doodle-an-geburtstag-von-dizzy-gillespie-16405.html

Weitere Nachrichten

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will keine „digitalen Sprachassistenten“ im Haus

Die Mehrheit der Bevölkerung will keine sogenannten "digitalen Sprachassistenten" im Haus. 57 Prozent können es sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Digitalwirtschaft droht mit Klage

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) hält die Änderungen am sogenannten Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) ...

Weitere Schlagzeilen