Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15.09.2010

Google erinnert mit Doodle an 120. Geburtstag von Agatha Christie

Mountain View – Die Startseite der Suchmaschine Google erinnert am Mittwoch mit einem Logo an den 120. Geburtstag der britischen Schriftstellerin Agatha Christie. Das sogenannte Doodle zeigt dabei die typischen Buchstaben des Google-Schriftzugs als verkleidete „Hauptdarsteller“ in einem Kriminalfall.

Agatha Christie wurde am 15. September 1890 in Torquay in der südenglischen Grafschaft Devon geboren. Die Schriftstellerin verfasste bis zu ihren Tod im Jahr 1976 insgesamt 66 Kriminalromane und schuf dabei bekannte literarische Figuren wie Hercule Poirot oder Miss Marple. Christie gilt mit geschätzten zwei Milliarden verkauften Büchern als erfolgreichste Kriminalschriftstellerin der Welt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-erinnert-mit-doodle-an-120-geburtstag-von-agatha-christie-15071.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen