Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.07.2010

Google erhält neue Lizenz in China

Peking – Das US-Internetunternehmen Google hat eine neue Betreiberlizenz in China erhalten und darf somit seine Suchmaschine weiterhin in dem Land in Fernost betreiben. Das bestätigten die Kalifornier heute in ihrem Firmenblog. Internetunternehmen brauchen in China eine solche staatliche Lizenz, um ihre Dienste online anbieten zu können.

Nachdem es zwischen Google und China zuletzt einige Verstimmungen aufgrund von Zensurbestimmungen und Hackerangriffen gegeben hatte, hatte sich Google-Chef Eric Schmidt bereits in den vergangenen Tagen zuversichtlich über eine Verlängerung der Lizenz gezeigt. Nachdem Google im März aus Protest seine chinesische Suche nach Hongkong umgeleitet hatte, änderte das Unternehmen in der vergangenen Woche diese Regelung. Nutzer in China müssen nun eigenständig auf einen Link zur Hongkong-Suche auf der chinesischen Startseite von Google klicken. Diese Änderung seitens des US-Unternehmens war offenbar ausschlaggebend für die Verlängerung der staatlichen Lizenz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-erhaelt-neue-lizenz-in-china-11722.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen