Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.11.2009

Google entschuldigt sich bei Michelle Obama für rassistisches Foto

Mountain View – Die Betreiber der Suchmaschine Google haben sich für ein rassistisches Foto von Michelle Obama entschuldigt, das bei der Bildersuche auf Platz eins erscheint. Das Unternehmen würde eine solche Darstellung nicht gutheißen, hieß es in einer Stellungnahme von Google. Allerdings hätten tausende Faktoren Einfluss auf die Suchergebnisse. Daher könnten auch „harmlose Suchanfragen“ zu „verstörenden Inhalten“ führen. Man werde Suchergebnisse jedoch nicht aufgrund von Nutzerbeschwerden ändern, heißt es in der Stellungnahme weiter. Das Weiße Haus wollte die Vorgänge bislang nicht kommentieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-entschuldigt-sich-bei-michelle-obama-fuer-rassistisches-foto-4007.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen