Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.03.2010

“Google Android” soll Handschrift erkennen

Mountain View – Das Mobiltelefon-Betriebssystem „Android“ des US-Internetriesen Google soll in Zukunft Handschriften erkennen können. Demnach sollen die Nutzer des Betriebssystems nach Angaben des Unternehmens in Zukunft ihr Telefon durchsuchen können, indem sie lediglich den Anfangsbuchstaben des Gesuchs mit dem Finger auf das Touchscreen-Display zeichnen. Somit müsse der gesuchte Begriff nicht mehr über die Tastatur eingegeben werden. Sollte das Programm den handgeschriebenen Buchstaben nicht von einem anderen unterscheiden können, werden Suchergebnisse für beide Möglichkeiten angezeigt. Durchsucht werden sollen Kontakte, Internet-Lesezeichen, Musikdateien, Applikationen oder Videos. Bislang wird das Programm nur für Android 2.0 angeboten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-android-soll-handschrift-erkennen-7938.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen