Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Shell will nicht für Ölteppich verantwortlich sein

© AP, dapd

12.04.2012

Golf von Mexiko Shell will nicht für Ölteppich verantwortlich sein

Aktien des Konzerns geben nach.

New Orleans – Der Shell-Konzern trägt nach eigenen Angaben keine Verantwortung für eine 16 Kilometer lange Ölschicht im Golf von Mexiko. In einer Erklärung teilte das Unternehmen am Donnerstag mit, keine Anzeichen für ein Leck bei seinen Ölanlagen entdeckt zu haben. Der Konzern betreibt zwei Förderplattformen in der Gegend, wo am Mittwochabend der Ölteppich entdeckt wurde. Nach den Berichten über die Ölverschmutzung gab die Shell-Aktie an den europäischen Börsen nach.

Die US-Küstenwache entsandte am Donnerstag einen Hubschrauber in die betroffene Gegend vor der Küste des US-Staats Louisiana, um festzustellen, woher das Öl kommt. Shell schätzte das Volumen des Ölteppichs auf rund 954 Liter. Der Konzern entsandte zur Vorsichtsmaßnahme ein Schiff in das Gebiet rund 210 Kilometer südöstlich von New Orleans.

Die Ölschicht lag Berichten zufolge in einer Gegend rund 80 Kilometer vom Macondo-Ölfeld entfernt, wo die Explosion an einer Bohrplattform des Konzerns BP im April 2010 die schlimmste Ölpest in der Geschichte der USA nach sich zog.

Die Shell-Aktie gab am Donnerstagmorgen an den europäischen Börsen leicht nach. Nach Handelsbeginn an der New Yorker Börse legte die US-Aktie des Unternehmens aber um 32 Cent auf 68,07 Dollar zu.

Shell betreibt im Golf von Mexiko die beiden Förderplattformen „Mars“ und „Ursa“. Insgesamt betreibt der Konzern in der Gegend sechs große Offshore-Anlagen, 13 Plattformen mit Besatzung und zahlreiche Unterwassersysteme.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/golf-von-mexiko-shell-will-nicht-fuer-oelteppich-verantwortlich-sein-50205.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen