Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gestohlener Leibniz-Keks

© Polizeidirektion Hannover

05.02.2013

Neues vom "Krümelmonster" Goldener Keks vor Uni Hannover aufgetaucht

Bestätigung der Echtheit steht noch aus.

Hannover – Im Fall des gestohlenen Wahrzeichens des Backwarenkonzerns Bahlsen hat der mutmaßliche Dieb namens „Krümelmonster“ offenbar Wort gehalten: Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ am Dienstag berichtet, sei der goldene Keks vor der Leibniz Universität aufgetaucht. Das vermutliche Bahlsen-Wahrzeichen war mit einer goldenen Metallkette und Karabinerhaken am Hals des Pferdedenkmals vor der Hochschule befestigt.

Die Polizei wollte bislang noch nicht bestätigen, dass es sich tatsächlich um den goldenen Keks handelt und will zunächst die Echtheit des Firmen-Wahrzeichens prüfen.

Das „Krümelmonster“ hatte am Montag in einem Brief an die HAZ die Rückgabe des goldenen Kekses angekündigt. Dieser war Mitte Januar von der Fassade des Bahlsen-Stammhauses gestohlen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/goldener-keks-vor-uni-hannover-aufgetaucht-59673.html

Weitere Nachrichten

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Weitere Schlagzeilen