Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gestohlener Leibniz-Keks

© Polizeidirektion Hannover

05.02.2013

Neues vom "Krümelmonster" Goldener Keks vor Uni Hannover aufgetaucht

Bestätigung der Echtheit steht noch aus.

Hannover – Im Fall des gestohlenen Wahrzeichens des Backwarenkonzerns Bahlsen hat der mutmaßliche Dieb namens „Krümelmonster“ offenbar Wort gehalten: Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ am Dienstag berichtet, sei der goldene Keks vor der Leibniz Universität aufgetaucht. Das vermutliche Bahlsen-Wahrzeichen war mit einer goldenen Metallkette und Karabinerhaken am Hals des Pferdedenkmals vor der Hochschule befestigt.

Die Polizei wollte bislang noch nicht bestätigen, dass es sich tatsächlich um den goldenen Keks handelt und will zunächst die Echtheit des Firmen-Wahrzeichens prüfen.

Das „Krümelmonster“ hatte am Montag in einem Brief an die HAZ die Rückgabe des goldenen Kekses angekündigt. Dieser war Mitte Januar von der Fassade des Bahlsen-Stammhauses gestohlen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/goldener-keks-vor-uni-hannover-aufgetaucht-59673.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen