Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.07.2010

“Golden Girl” Betty White bekommt mit 88 eigene Modelinie

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Betty White surft 18 Jahre nach dem Ende der Fernsehserie „Golden Girls“ weiter auf einer Erfolgswelle. Nun arbeitet die 88-Jährige an ihrer ersten Modelinie. Das US-Unternehmen Jerry Leigh Apparel hat gemeinsam mit White eine Reihe von Pullovern und Jacken entworfen.

Die Kleidungsstücke zieren Fotos vom Gesicht des „Golden Girls“ und Sprüche wie „Lang lebe die Königin“. Ein Teil der Einnahmen soll an die Wohltätigkeitsstiftung Morris Animal Foundation gespendet werden. White war kürzlich wieder ins Licht der Öffentlichkeit gerückt, nachdem eine Internetkampagne sie zur Moderatorin für eine Folge der TV-Show „Saturday Night Live“ gemacht hatte. Zuletzt veröffentlichte die 88-Jährige einen Pin-Up-Kalender, für den sie selbst vor der Kamera gestanden hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/golden-girl-betty-white-bekommt-mit-88-eigene-modelinie-12190.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Umsatz im Handwerk im ersten Quartal um 6,5 Prozent gestiegen

Im ersten Quartal 2017 sind die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Das teilte das ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizist will Chef des Deutschen Beamtenbundes werden

Der Chef der Bundespolizeigewerkschaft, Ernst G. Walter, will Mitte November in Berlin zum Bundesvorsitzenden des Deutschen Beamtenbundes (dbb) gewählt ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Gründerszene Bundesregierung beschließt milliardenschwere Start-Up-Förderung

Die Bundesregierung will die deutsche Gründerszene im nächsten Jahr mit einem milliardenschweren Förderprogramm in Schwung bringen. Die staatliche ...

Weitere Schlagzeilen