Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.07.2010

“Golden Girl” Betty White bekommt mit 88 eigene Modelinie

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Betty White surft 18 Jahre nach dem Ende der Fernsehserie „Golden Girls“ weiter auf einer Erfolgswelle. Nun arbeitet die 88-Jährige an ihrer ersten Modelinie. Das US-Unternehmen Jerry Leigh Apparel hat gemeinsam mit White eine Reihe von Pullovern und Jacken entworfen.

Die Kleidungsstücke zieren Fotos vom Gesicht des „Golden Girls“ und Sprüche wie „Lang lebe die Königin“. Ein Teil der Einnahmen soll an die Wohltätigkeitsstiftung Morris Animal Foundation gespendet werden. White war kürzlich wieder ins Licht der Öffentlichkeit gerückt, nachdem eine Internetkampagne sie zur Moderatorin für eine Folge der TV-Show „Saturday Night Live“ gemacht hatte. Zuletzt veröffentlichte die 88-Jährige einen Pin-Up-Kalender, für den sie selbst vor der Kamera gestanden hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/golden-girl-betty-white-bekommt-mit-88-eigene-modelinie-12190.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen