Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.08.2009

Goldberg Kunstpreis: „Art prize interdisziplinär“

Berlin – Die Goldberg Kunsthandel GmbH verleiht in diesem Jahr erstmals den „Art interdinsziplinär“ Kunstpreis. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird an den Berliner Künstler Roland Orlando Moed verliehen. Als jahrelanger aktiver Förderer von Kunst und Kultur, verfolgt Adam Goldberg mit dem neu geschaffenen Kunstpreis das Ziel, Kunst zu fördern und zu unterstützen, die außerhalb des künstlerischen Mainstreams agiert. Gleichzeitig wird mit der Preisverleihung im Rahmen einer Vernissage eine Veranstaltungsreihe „Art interdisziplinär“ etabliert. Mit den Werken der Preisträger soll im Laufe der Zeit eine Kunstsammlung aufgebaut werden, die sich in die jährlich stattfindende „Art interdisziplinär“-Ausstellung integriert. In ihrer Begründung hob die Jury hervor, dass sich Roland Orlando Moed intensiv mit der Interdisziplinarität bereits seit Jahren auseinandersetzt.

„Der 1961 in Frankfurt am Main geborene und in Berlin als freier Künstler wirkende Roland Orlando Moed hat bis heute ein umfangreiches und höchst spannendes Oeuvre vorgelegt, das höchste interdisziplinäre Aktualität besitzt. Zu den auffälligsten Werkabschnitten zählen eine reflexive Auseinandersetzung mit der Malerei vor dem Hintergrund des in den 1960er Jahren einsetzenden Mediendiskurses sowie eine große Zahl von konzeptuellen Arbeiten, die immer wieder das Ausloten von Realitäts- und Raumverhältnissen und deren Bedeutung für die Erfahrung des Betrachters zum Thema haben. Der teilweise unprätentiöse Umgang mit den immer aktuellen und im gesellschaftlichen Bereich verankerten Handlungsfeldern haben Moed bereits in der Zeit der Formulierung dieser Werke Aufmerksamkeit und Anerkennung eingebracht, die sich im Rückblick zu einer wichtigen Position in der europäischen Kunst verdichten: Wir begegnen nicht spektakulären, jedoch präzisen und von einer seriösen Auseinandersetzung getragenen Zeichensetzung, die eine mit internationalen Beispielen vergleichbare Brisanz in der Entwicklung der Kunst aufweisen.

Gegenwärtig ist der Künstler damit beschäftigt, die Installation weiterzuentwickeln und neue Projektionsräume zu schaffen, die auf andere Art und Weise an die frühen reflexiven Installationen anknüpfen. Roland Orlando Moed selbst hat seine ganze Konzentration auf das Ausformulieren seiner bedeutenden Ergebnisse verwendet und einer „Vermarktung“ bzw. einer stärkeren Verankerung im Bewusstsein der Kunstöffentlichkeit keine große Bedeutung beigemessen. Mehrheitlich hat die Jury daher bei ihrer Wahl auch dem Umstand Rechnung getragen, dass so wichtige, nicht im Rampenlicht der Galerien und Museen stehende Haltungen in die richtige Position innerhalb der Beurteilung künstlerischer Qualität gerückt werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© pts / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/goldberg-kunstpreis-art-prize-interdisziplinar-885.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen