Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katrin Göring-Eckardt

© über dts Nachrichtenagentur

05.04.2015

Göring-Eckardt Varoufakis „weder elegant noch cool“

„Ich verstehe, dass er mit den Euro-Partnern auf Augenhöhe reden möchte.“

Berlin – Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat das Auftreten des griechischen Finanzministers Janis Varoufakis beklagt.

„Ich verstehe, dass er mit den Euro-Partnern auf Augenhöhe reden möchte. Aber das bedeutet nicht, dass man starke Sprüche machen muss“, sagte sie der „Welt am Sonntag“. „Nach 100 Tagen als Finanzminister sollte er seine Anfangsschwierigkeiten langsam überwinden.“

Varoufakis habe seinen eigenen Stil, den sie persönlich „weder elegant noch cool“ finde. Göring-Eckardt erinnerte an ihre eigene Erziehung. Ihr Vater sei sehr streng gewesen und habe schlechtes Benehmen nicht geduldet.

„Als ich das erste Mal in Jeans ins Theater gegangen bin, war das ein harter Akt der Rebellion“, erzählte sie. „Zuhause gab es dafür eine Ohrfeige. Spätestens seitdem habe ich Verständnis für Rebellion und weiß auch, dass sie provoziert.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/goering-eckardt-varoufakis-weder-elegant-noch-cool-81608.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen