Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katrin Göring-Eckardt

© über dts Nachrichtenagentur

23.08.2014

Göring-Eckardt Ukraine-Politik der Linken „total daneben“

Generell betreibe die Partei keine verlässliche Außenpolitik.

Berlin – Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag Katrin Göring-Eckardt hält ein Bündnis mit der Linkspartei im Bund wegen deren außenpolitischer Haltung für unmöglich. Den Kurs der Linken im Ukraine-Konflikt bezeichnete Göring-Eckardt gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ als „total daneben“.

Generell betreibe die Partei keine verlässliche Außenpolitik, so die Grünen-Politikerin. Auch im Irak-Konflikt habe die Linkspartei keine klare Linie. Deren Fraktionschef Gregor Gysi habe „einen Versuchsballon steigen lassen, in dem er unüberlegt Waffenlieferungen an die Gegner der Terrormiliz Islamischer Staat ins Spiel gebracht hat. Den Ballon haben seine Genossen nach einem Tag zum Platzen gebracht“, kritisierte Göring-Eckardt.

Für ihr Heimatland Thüringen sieht die Fraktionschefin die Frage einer Koalition anders. „In Thüringen wäre Rot-Rot-Grün kein Problem für die Grünen. Der Spitzenkandidat der Linken Bodo Ramelow ist sozialdemokratischer als viele Sozialdemokraten“, sagte Göring-Eckardt der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/goering-eckardt-ukraine-politik-der-linken-total-daneben-72287.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Weitere Schlagzeilen