Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katrin Göring-Eckardt

© über dts Nachrichtenagentur

07.02.2014

Göring-Eckardt Olympische Spiele wurden an Autokraten vergeben

„Diese Olympischen Spiele finden nicht in Sotschi statt, sondern bei Putin.“

Berlin – Laut der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, wurden die Olympischen Winterspiele 2014 „nicht an einen geeigneten Ort vergeben, sondern direkt an einen Autokraten“. „Seit Monaten ist klar: Diese Olympischen Spiele finden nicht in Sotschi statt, sondern bei Putin“, sagte Göring-Eckardt am Freitag.

„Die Spiele sollen ein Fest, ein Ort der Begegnung und des fairen sportlichen Wettkampfes sein.“ Leider sei der Spaß am sportlichen Wettkampf von undemokratischen Verhältnissen in Russland überschattet, so die Grünen-Politikerin. „Wir verurteilen scharf, wie mit den in der Region von Sotschi lebenden Minderheiten umgegangen wird – die Verletzung der Menschenrechte und die homophobe Gesetzgebung in Russland sind nicht hinzunehmen“, betonte Göring-Eckardt.

Sport und Politik würden zusammengehören, daher dürfe es nicht sein, „dass eine ernsthafte und offene Kritik an den gesellschaftlichen Zuständen nicht nur von Russland, sondern auch vom IOC unterbunden wird“, sagte sie.

In der breiten Diskussion über den Austragungsort und den politischen Umständen der Spiele sagte der sportpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Eberhard Gienger (CDU), dass die einzelnen Kritikpunkte, die beispielsweise die russische Menschenrechtspolitik sowie die Verletzungen demokratischer Freiheiten betreffen, ernst zu nehmen seien und vor Ort offen angesprochen werden müssten.

Das Sportereignis sei gleichsam eine große Chance für eine länderübergreifende Verständigung, aber auch eine Herausforderung, wenn es um die politischen Wertmaßstäbe der teilnehmenden Länder ginge, erklärte der CDU-Politiker. „Das Sporttreiben selbst ist un­poli­tisch, die Umstände, unter denen die Spiele stattfinden, sind es nicht.“

Der Sport könne zum Nachdenken anregen und zum Umdenken beitragen. „Diplomatie und Politik kann der Sport aber nicht ersetzen“, fügte Gienger hinzu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/goering-eckardt-olympische-spiele-wurden-an-autokraten-vergeben-68986.html

Weitere Nachrichten

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Präsidentenlimousine "The Beast" in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bund erteilt Erlaubnis für Waffeneinfuhr zu G20-Gipfel

Im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg haben bereits sechs Staaten eine Waffenerlaubnis für das Sicherheitspersonal ihrer Delegationen beantragt - darunter ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Weitere Schlagzeilen