Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.02.2010

.GmbH Domains könnten 2011 Realität werden

Berlin (pressebox) – Der Münchener Domain-Registrar InterNetWire Communications GmbH und der Berliner Top-Level-Domain-Spezialist DOTZON GmbH haben für ihre gemeinsamen Bestrebungen, die Domain-Endung .GmbH einzuführen, das Unternehmen TLDDOT GmbH gegründet. Hintergrund ist, dass die internationale Internet-Verwaltungsorganisation ICANN im kommenden Jahr ein Ausschreibungsverfahren für neue Top-Level-Domains starten will, in dem TLDDOT sich für die Endung .GmbH bewerben wird. Ab dem Jahr 2011 sollen dann Internetadressen mit der Endung .GmbH wie www.firmenname.gmbh von Gesellschaften mit beschränkter Haftung registrierbar sein.

InterNetWire übernimmt im gemeinsamen Unternehmen die Entwicklung und den Betrieb der technischen Plattform (Registry-Backend-Services) für die .GmbH Endung und wird damit einer der wenigen in Deutschland ansässigen Anbieter für den technischen Betrieb einer Top Level Domain sein. Als Basis für die sichere .GmbH Infrastruktur dient das selbst entwickelte Domain-Management-System PartnerGate, das durch sein benutzerfreundliches Web-Interface die bequeme Verwaltung eigener Top-Level-Domains ermöglicht.

Der Bedarf für die neue Endung scheint vorhanden zu sein: „In Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz gibt es rund 1,2 Millionen GmbHs, mit steigender Tendenz, auch unterstützt von der neuen GmbH-Gesetzgebung und einer wachsenden Internationalisierung der Unternehmen,“ hat Andreas Schreiner, einer der beiden Geschäftsführer, analysiert und fügt hinzu: „Über 80.000 GmbHs haben ihre Wunschadresse unter den Top Level Domains .de oder .com nicht erhalten und mussten deshalb auf zweitklassige Internetadressen wie www.firmenname-gmbh.de ausweichen – und das in einem weltweiten Wettbewerbsumfeld um Aufmerksamkeit im Internet.“

Gut zu kommunizierende, möglichst intuitive und semantisch verständliche Internetadressen stellen heute ein elementares Kommunikationselement dar. Geschäftsführer Dirk Krischenowski erläutert: „Große wie kleine Unternehmen setzen in ihrem täglichen Geschäft auf gute Domains. Die .GmbH-Domains schaffen nicht nur neuen Namensraum und zusätzliche Suchmaschinenplatzierungen für GmbHs. Neu an .GmbH gegenüber anderen Domain-Endungen wird sein, dass wir durch die Prüfung jeder Domain für zusätzliche Glaubwürdigkeit sorgen werden. So kann Kundenvertrauen im Internet aufgebaut und Missbrauch unterbunden werden. Durch ein Verifizierungsverfahren soll sichergestellt werden, dass nur GmbHs diese Endung nutzen können.“

Die TLDDOT GmbH arbeitet bei der Schaffung der Top-Level-Domain .GmbH zusammen mit Interessengruppen in Wirtschaft und Politik und wird dabei von zahlreichen Organisationen wie z.B. Verband der Deutschen Internetwirtschaft eco e.V. unterstützt. Zusätzlicher Nutzen der neuen Domains wird in einer höheren Sichtbarkeit und Stärkung der Unternehmensform GmbH in Europa gesehen, insbesondere gegenüber der Limited.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gmbh-domains-koennten-2011-realitaet-werden-7516.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen