Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußball

© dts Nachrichtenagentur

21.08.2012

Champions-League Gladbach will gegen Kiew in Gruppenphase einziehen

„Wir fangen mit einem Heimspiel an. Das muss kein Nachteil sein.“

Mönchengladbach – Bundesligist Borussia Mönchengladbach will am Dienstagabend beim Play-Off-Hinspiel gegen Dynamo Kiew den Grundstein legen, um nächste Woche in die Gruppenphase der Champions League einzuziehen. „In zwei Spielen ist alles möglich und wir werden alles dafür tun, um in die Gruppenphase der Champions League zu kommen“, sagte Gladbachs Kapitän Filip Daems.

„Wir fangen mit einem Heimspiel an. Das muss kein Nachteil sein. Zu Hause ist alles möglich. Der Borussia-Park wird voll sein, die Stimmung wird sehr gut sein. Dann wollen wir mit einem guten Ergebnis nach Kiew fahren. Das heißt, wir sollten nach Möglichkeit, kein Gegentor bekommen.“

Ein Wiedersehen gibt es dabei zwischen „Fohlen“-Trainer Lucien Favre und dem Kiewer Neuzugang Raffael. In der Saison 2008/2009 war Favre Trainer des Brasilianers bei Hertha BSC.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gladbach-will-gegen-kiew-in-gruppenphase-einziehen-56031.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen