Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Gina-Lisa Lohfink zu ‚Big Brother‘

© über bang

15.08.2011

Container Gina-Lisa Lohfink zu ‚Big Brother‘

„Ja, das stimmt!“

Gina-Lisa Lohfink leistet den Bewohnern des ‚Big Brother‘-Hauses Gesellschaft. Das blonde Model, das zuletzt durch seine Liaison mit der Sängerin Loona für Schlagzeilen sorgte, wird nicht nur bald auf ‚Die Alm‘ ziehen, sondern bereits im Vorfeld das Zusammenleben mit Fremden üben.

Wie die ‚Bild‘ erfahren hat, zieht die ehemalige Teilnehmerin der Modelsuche ‚Germany’s Next Topmodel‘ nämlich bereits heute, 15. August, in den ‚Big Brother‘-Container. Dort will die vollbusige Blondine laut eigenen Angaben erfahren, wie sich das Leben unter Fremden gestaltet. „Ja, das stimmt! Ich will wissen, wie es ist, mit so vielen Menschen in einem Raum zu wohnen“, erklärte sie über ihren Einzug in die TV-WG.

Wie lange Lohfink die Bewohner durch ihre Anwesenheit beglücken wird, ist bisher noch nicht bekannt, spätestens am 20. August wird sie jedoch wieder ihre Sachen packen müssen; dann heißt es für die 24-Jährige ‚ab auf die Alm‘, wenn sie gemeinsam mit Charlotte Karlinder, Tessa Bergemeier, sowie Manni Ludolf (‚Die Ludolfs‘) und dem ehemaligen ‚Deutschland sucht den Superstar‘-Moderator Carsten Spengemann auf die Promi-Hütte von ProSieben in den Bergen ziehen wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gina-lisa-lohfink-zu-big-brother-26085.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen