Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fukushima

© Tepco

28.08.2013

Giftiges Wasser in Fukushima Japan ruft Gefahrenstufe 3 aus

Stufe Drei verweist auf einen „ernsten Störfall“.

Tokio – Wegen des am havarierten Atomkraftwerk Fukushima austretenden giftigen Wassers hat Japans Atomaufsichtsbehörde NRA am Mittwoch die vom AKW ausgehende Gefahr auf Störfall-Stufe drei von sieben eingeordnet.

Wie japanische Medien berichten, habe sich die NRA zur Anhebung um zwei Stufen entschlossen, nachdem der Kraftwerksbetreiber Tepco bekanntgegeben hatte, dass insgesamt rund 300 Tonnen hochradioaktives Wasser aus einem der Stahltanks austreten.

Stufe Drei auf der Internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse (INES) verweist auf einen „ernsten Störfall“. Das AKW Fukushima ist infolge eines Tsunamis und eines Erdbebens im Jahre 2011 größtenteils zerstört.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/giftiges-wasser-in-fukushima-japan-ruft-gefahrenstufe-3-aus-65226.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen