Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

26.06.2010

Ghana steht nach 2:1 gegen die USA im Viertelfinale

Rustenburg – Die USA und Ghana haben sich im zweiten WM-Achtelfinale nach Verlängerung mit 1:2 getrennt. Ghana legte zunächst einen Traumstart hin und ging schon in der 5. Minute in Führung. Kevin-Prince Boateng platzierte einen Flachschuss ins kurze Eck, bei dem Tim Howard im Tor der Amerikaner nicht gut aussah. Erst in der 62. Minute konnte Landon Donovan einen Foulelfmeter zum 1:1 für die USA verwandeln, nachdem Dempsey von Mensah von den Beinen geholt worden war, der dafür Gelb bekam.

Am Ende der regulären Spielzeit blieb es dann beim Unentschieden, weswegen es die erste Verlängerung bei dieser WM gab. Ghana legte direkt los und konnte in der 93. Minute das 2:1 durch Asamoah Gyan verbuchen. Anschließend kickten sich die Ghanaer die Bälle nur noch zu, so dass es praktisch keine Zweikämpfe und für die USA keine Chance mehr gab. In den letzten Minuten zeigten die US-Spieler eine beeindruckende kämpferische Leistung und warfen vergeblich alles nach vorne. Zwischenzeitlich war sogar der US-Keeper im gegnerischen Strafraum. Ghana trifft im Viertelfinale am Freitagabend in Johannesburg auf Uruguay.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ghana-steht-nach-21-gegen-die-usa-im-viertelfinale-11292.html

Weitere Nachrichten

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Weitere Schlagzeilen