Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen

© über dts Nachrichtenagentur

27.07.2017

GfK Deutsche Verbraucher weiter positiv gestimmt

Die Anschaffungsneigung kann nicht profitieren.

Nürnberg – Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich im Juli erneut verbessert: Für August wird eine Steigerung des Konsumklimas gegenüber dem Vormonat um 0,2 Zähler auf 10,8 Punkte prognostiziert, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Donnerstag mit.

Die Konjunkturerwartung legt zum fünften Mal in Folge zu: Der Indikator gewinnt 3,3 Zähler und klettert auf 44,6 Punkte. Damit wurde laut GfK ein neues Drei-Jahres-Hoch für die Konjunkturstimmung erreicht. Auch die Einkommenserwartung verbessert sich: Der Indikator steigt um 0,7 Punkte auf 60,9 Zähler.

Die Anschaffungsneigung kann von den steigenden Konjunktur- und Einkommensaussichten nicht profitieren: Nach einem Minus von 3,1 Zählern weist der Indikator aktuell 54,8 Punkte auf. Damit sei die Kauflaune der deutschen Verbraucher dennoch weiter ungebrochen, so die GfK.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gfk-deutsche-verbraucher-weiter-positiv-gestimmt-99799.html

Weitere Nachrichten

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

Städtebund Diesel-Gipfel muss Durchbruch für Verkehrswende bringen

Nach Ansicht des Städte- und Gemeindebunds muss von dem Anfang August geplanten "Nationalen Forum Diesel" mit Vertretern von Bund, Ländern und Autobranche ...

Volkswagen-Werk

© über dts Nachrichtenagentur

Kartellvorwürfe VW verteidigt Austausch mit anderen Herstellern

Volkswagen hat angesichts der Berichte über illegale Absprachen den Informationsaustausch zwischen verschiedenen Herstellern verteidigt. "Es ist weltweit ...

Robert Habeck

© über dts Nachrichtenagentur

Habeck Druck auf Autokonzerne erhöhen

Der Grünen-Politiker Robert Habeck, Vize-Regierungschef und Umweltminister in Schleswig-Holstein, fordert, den Druck auf die Autokonzerne zu erhöhen. "Wenn ...

Weitere Schlagzeilen