Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Wörterbuch

© über dts Nachrichtenagentur

12.12.2014

GfdS Wort des Jahres 2014 ist „Lichtgrenze“

Auf Platz 2 wählte die Jury den Ausdruck „schwarze Null“.

Wiesbaden – Das Wort des Jahres 2014 ist „Lichtgrenze“. Diese Entscheidung traf eine Jury der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS). Das Wort beziehe sich auf die Lichtinstallation zum Anlass der Feierlichkeiten „25 Jahre Mauerfall“ in Berlin, heißt es in der Begründung.

„Es spiegelt in besonderer Weise die großen Emotionen wider, die das Ende der DDR im Herbst 1989 auch 25 Jahre später noch in ganz Deutschland hervorruft.“ Rund 8.000 weiß-leuchtende Ballons hatten am 9. November 2014 auf einer Länge von etwa 15 Kilometern an den Verlauf der Berliner Mauer und die frühere Teilung der Stadt erinnert.

Auf Platz 2 wählte die Jury den Ausdruck „schwarze Null„. Er stehe wie kein anderer für die Bemühungen um einen ausgeglichenen Bundeshaushalt. Auf Platz 3 folgt die Wortprägung „Götzseidank“, die den deutschen Fußballweltmeistertitel würdigt.

Die Plätze 5 bis 10 belegen folgende Worte: bahnsinnig, Willkommenskultur, Social Freezing, Terror-Tourismus sowie Freistoßspray und „Generation Kopf unten“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gfds-wort-des-jahres-2014-ist-lichtgrenze-75969.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen