Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.07.2010

Gewerkschaftsbund bekräftigt Forderung nach Mindestlohn

Frankfurt/Main – Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat mit Blick auf eine neue Niedriglohn-Studie seine Forderung nach einem Mindestlohn bekräftigt: „Der Fall der Löhne ins Bodenlose muss endlich unterbunden werden“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Claus Matecki der „Frankfurter Rundschau“.

Die Bundesregierung dürfe sich nicht länger einer gesetzlichen Lohn-Untergrenze von mindestens 8,50 Euro pro Stunde verweigern. Immerhin habe die Union mittlerweile ihre Ablehnung von Branchen-Mindestlöhnen aufgegeben, betonte Matecki. „Inzwischen setzt sich bei der CDU/CSU die Erkenntnis durch, dass mit der vollen Arbeitnehmer-Freizügigkeit ab Mai 2011 heftige soziale Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt zu erwarten sind, wenn nicht gegengesteuert wird.“ Allerdings versuche nun die FDP, insbesondere Wirtschaftsminister Rainer Brüderle, branchenweite Untergrenzen zu blockieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gewerkschaftsbund-bekraeftigt-forderung-nach-mindestlohn-12352.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen