Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lufthansa-Maschine am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

29.11.2015

Gewerkschaften Streiks bei Lufthansa vor Weihnachten nicht ausgeschlossen

Das hänge von der Schlichtungsvereinbarung ab.

Frankfurt – Die Flugbegleitergewerkschaft UFO und und die Pilotenvereinigung Cockpit schließen nicht ganz aus, dass es noch vor Weihnachten zu Streiks bei der Lufthansa kommt. Das hänge von der Schlichtungsvereinbarung ab, die am 2. Dezember ausgehandelt werde, sagte UFO-Chef Nicoley Baublies der „Bild“ (Montag).

„Im Moment sind wir eher zuversichtlich, dass wir zu einer Lösung kommen“, sagte er. Darauf deuteten die Entwicklungen der vergangenen Tage hin. „Aber zum jetzigen Zeitpunkt kann man noch keinen Streik ausschließen, bis zum 2. Dezember sind noch einige Aufgaben zu lösen“.

Jörg Handwerk, Sprecher der Pilotenvereinigung Cockpit, sagte der „Bild“: „Ich kann im Moment gar nicht sagen, ob wir bald streiken werden“. Zwar gebe es im Moment keine konkreten Anzeichen für einen bevorstehenden Streik, sagte er. „Allerdings kann man bei offenen Tarifverträgen einen Streik nie ausschließen“, erklärte er weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gewerkschaften-streiks-bei-lufthansa-vor-weihnachten-nicht-ausgeschlossen-91703.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen