Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Gewerkschaft will Bündnis zur Rettung

© dapd

25.01.2012

Schlecker Gewerkschaft will Bündnis zur Rettung

Lieferanten sollen Schlecker weiter versorgen – Noch kein Gesprächstermin mit Insolvenzverwalter.

Berlin – Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di will mit einem Bündnis von Lieferanten und Kunden um die mehr als 30.000 Jobs bei der insolventen Drogeriekette Schlecker kämpfen. “Es sind nicht die Beschäftigten, die die finanzielle Misere von Schlecker verursacht haben”, sagte Bundesvorstands-Mitglied Stefanie Nutzenberger am Mittwoch in Berlin. Sie forderte Firmengründer Anton Schlecker zu “Klarheit und Wahrheit” auf. Die Drogeriekette hatte am Montag offiziell ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt.

Bislang habe ver.di noch keine konkreten Gespräche mit dem Schlecker-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz geführt, sagte eine Gewerkschaftssprecherin. Es stehe auch noch kein Termin fest, aber ein Treffen sei “in naher Zukunft” geplant, sagte sie.

Ver.di appellierte an die Kunden, Schlecker die Treue zu halten. Die Gewerkschaft forderte die Lieferanten auf, Schlecker weiter mit Ware zu beliefern. Der Unilever-Konzern hat bereits die Lieferungen eingestellt. Geiwitz hatte direkt nach seiner Bestellung am Montag Gespräche mit Lieferanten angekündigt.

Die Gewerkschaft verlangte von Anton Schlecker “Klarheit gegenüber den Beschäftigten und die Wahrheit über seine Vermögensverhältnisse”. Die Zeit der Ungewissheit für die Schlecker-Mitarbeiter müsse ein Ende haben, erklärte Nutzenberger.

Schlecker will das Unternehmen mit einer Plan-Insolvenz unter Einbeziehung des Managements retten. Eine Entscheidung darüber wird erst in einigen Monaten erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gewerkschaft-will-bundnis-zur-rettung-der-uber-30-000-schlecker-stellen-36241.html

Weitere Nachrichten

Brigitte Pothmer 2009 Gruene

© Mathias Schindler / CC BY-SA 3.0

Bericht Mindestlohn-Ausnahme praktisch ohne Wirkung

Die gesetzliche Regelung, Langzeitarbeitslose im Interesse ihrer Wiedereingliederung vorübergehend vom Mindestlohn auszunehmen, wird in der Praxis kaum ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen